Start

< 2018 >
November
«
»
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
Oktober
Oktober
Oktober
Oktober
1
2
3
4
5
  • 2. Deutsch-Belarussisches Wirtschaftsforum
    13:00 -22:00
    2018.11.05

    Wir nehmen am 2. Deutsch-Belarussisches Wirtschaftsforum teil.

    Thema: “Keep IT simple: digitale Trends und Perspektiven in Sachsen und Belarus“

    Die Veranstaltung wird in zwei Sprachen durchgeführt: Deutsch und Russisch (Simultan-DolmetscherInnen vor Ort).

    Programm:

    12:00 – 13:00Einlass
      
    13:00 – 13:05

    13:05 – 13:20  

    BEGRÜßUNGEN
    Prof. Dr. Andreas Schmalfuß, LL.M. – Dekan der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule Mittweida

    Prof. Dr. Ludwig Hilmer  – Rektor der Hochschule Mittweida

      
    13:20 – 13:30

     

    13:30 – 13:40

    LEITWORTE
    Dr. Matthias Rößler 
    – Präsident des Sächsischen Landtages

     

    S.E. Herr Denis Sidorenko – Botschafter der Republik Belarus in der Bundesrepublik 
    Deutschland

      
     

    13:40 – 14:00

    VORTRÄGE

    Dmitriy Shevtsov* – Abgeordneter des Repräsentantenhauses der Nationalversammlung der Republik Belarus, Minsk

    14:00 – 14:20Ralf Heipmann –  Vorstand der Communisystems-Care AG, Leipzig
    14:20 – 14.40Dr. Thorsten Thieme – Fachbereichsleiter „Smart Systems“ bei der Silicon Saxony e.V., Geschäftsführer der memsfab GmbH, Chemnitz
    14:40 – 15:10Kaffeepause
    15:10 – 15:30

     

    Jan Löffler – Mitglied des Sächsischen Landtags
    15:30 – 15:50Borovtsov & Salei – Rechtliche Unterstützung der Geschäftsmodellen in Belarus und Deutschland, Minsk 
    15:50 – 16:10Sergey Drobyshevskiy – Gründer von StartUp-Accelerator „InSight TDI“, Minsk
      
    16:30PODIUMSDISKUSSION

     

    Moderation:

    Prof. Dr. Andreas Schmalfuß, LL.M – Dekan der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

    Teilnehmer:

    ·        Sergey Novitsky* – CEO der  JV „Henkel Bautechnik“GmbH, Minsker Region

    ·        Sergey Petrov* – CEO der «Lenta» AG, Mogilev

    ·        Harald Rehberg –  Geschäftsführer der CFH Management GmbH

    ·        Ralf Heipmann – Vorstandsvorsitzender der Communisystems-Care AG

    ·        Dr. Martin Böhringer*–  Geschäftsführer der Staffbase GmbH

      
    18:00CAMPUS-RUNDGANG

     

    Route:

    ·        Laserinstitut Hochschule Mittweida

    Schillerstraße 10, 09648 Mittweida

     

    ·        TV- und RadioStudio
    Zentrum für Medien und Soziales (ZMS) – Haus 39 der Hochschule Mittweida
    Bahnhofstraße 15, 09648 Mittweida

      
    19:00ABENDVERANSTALTUNG

     

    Ort:
    Foyer
    Zentrum für Medien und Soziales – Haus 39 der Hochschule Mittweida
    Bahnhofstraße 15, 09648 Mittweida

6
7
8
9
10
11
  • Geografisches Diktat
    14:00 -23:00
    2018.11.11

    logo_Diktat_Geographie

    logo_Diktat_GeographieGeografisches Diktat online beginnt am 11. November 2018 um 14:00 Uhr und dauert am 15. November 2018 Moskau-Zeit bis 14:00 Uhr!

    Infos auch hier: https://dictant.rgo.ru

    Was man sich in Deutschland kaum vorstellen kann, ist in Russland eine schöne Tradition. Man trifft sich freiwillig zum Wissenstest über die Geographie.

    Das geografische Diktat wird von der Russischen Geographischen Gesellschaft auf Initiative des Vorsitzenden des Kuratoriums der Gesellschaft, des Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, seit 2015 jedes Jahr gehalten. Sein Hauptziel ist es, geografisches Wissen zu popularisieren und das Interesse der Bevölkerung an der Geographie Russlands zu erhöhen.

    Du hast Interesse Dein Wissen zu testen? Dann kontaktiere uns gern.

12
13
14
15
16
  • Oleg Musyka: Die Ukraine vier Jahre nach Odessa -> !!!abgesagt!!!
    19:30 -21:00
    2018.11.16

    Oleg Musyka

    !!!Diese Buchvorstellung muss leider abgesagt werden!!!

    #Buchvorstellung

    Oleg Musyka, Überlebender des Massakers in Odessa, stellt sein neues Buch vor: Die Ukraine vier Jahre nach Odessa vor.

    Oleg MusykaDie Buchvorstellung wird musikalisch umrahmt durch Werke von Peter Iljitsch Tschaikowski und Sergej Wassiljewitsch Rachmaninow.

    Es musizieren: Alexander Sidoruk an der Flöte, Anna Palimina (Sopran) und die Pianisten Marianna Storozhenko, Petr Naryshkin und Sonja Gimaletdinow.

     

    Ort: Dresdener Pianosalon im Coselpalais

    Eintritt: frei

    Hier ein Zeitungsbericht von vor 4 Jahren: Zeit.de

17
18
19
20
21
22
  • 14. Sächsische Jugendgeschichtstage
    09:00 -15:00
    2018.11.22-2018.11.23

    Veranstaltung vom 22.11.2018 bis 23.11.2018

    In den zurückliegenden Monaten haben zahlreiche Jugendliche Geschichte aufgespürt, die so in keinem Geschichtsbuch nachzulesen ist. Rund 200 junge Spurensucher ließen in ihren Projekten ein Stück Geschichte aufleben engagierten sich so für ihre Heimatregion. Auf den Jugendgeschichtstagen am 22. und 23. November 2018 im Sächsischen Landtag werden sie ihre Erlebnisse, Neuigkeiten und Erfahrungen austauschen, miteinander ins Gespräch kommen und neue Impulse der Jugendgeschichtsforschung erhalten. Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler begrüßt die Teilnehmer am Freitag im Plenarsaal.

    Die Jugendgeschichtstage setzen sich immer wieder mit wichtigen gesellschaftlichen Themen auseinander. Das aktuelle Spurensuche-Jahr widmete sich der dringendsten Forderung unserer Gesellschaft, dem „Frieden“. Angesichts der aktuellen globalen Auseinandersetzungen stellen sich die Fragen: Welche Friedensbemühungen gab es damals? Welche braucht es heute? Wie kann ein friedliches Miteinander gelingen? Und was können wir selber tun?

    Der Auftakt der 14. Jugendgeschichtstage wird am Donnerstag in Form von Bildungsangeboten mit Workshops und Exkursionen stattfinden. Geplant sind u. a. Workshops mit der Gedenkstätte Geschlossener Jugendwerkhof Torgau, ein Workshop zur Jugend in der DDR anhand eines Lernkoffers mit Stasi-Dokumenten, Fotos und Originalgegenständen und der Auseinandersetzung mit dem Frieden als Utopie. Außerdem stehen eine „Actionboundtour“, eine Führung durch die Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek sowie der Besuch der Ausstellung „Rassismus – Die Erfindung von Menschenrassen“ im Hygienemuseum auf dem Programm.

    Der Freitag wird mit einem Improvisationstheater beginnen. Anschließend wird der Projektemarkt durch den Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler, der Staatsministerin des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz Barbara Klepsch und der Geschäftsführung der Sächsischen Jugendstiftung, Andrea Büttner eröffnet. Auf dem bunten Projektemarkt werden alle 23 Spurensuche-Projekte ihr achtmonatiges Engagement präsentieren. Bei der Erforschung der vornehmlich kleinen, verborgenen Geschichten sind die Spurensucher auf Erstaunliches und Skurriles gestoßen und haben aber auch zu bestürzenden Ereignissen und Einzelschicksalen aus dem Alltag von Menschen im Wandel der Zeiten recherchiert.

    Zur Projektemesse, am Freitag, dem 23.11.2018 von 10.30 – 15.30 Uhr sind alle interessierten Menschen herzlich eingeladen, um sich selbst ein Bild von den erforschten Schätzen der Jugendgruppen zu machen. Der Eintritt ist frei.

    Die Organisation der Jugendgeschichtstage erfolgt über das Programm „Spurensuche“ in Kooperation mit dem Sächsischen Landtag unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten.

    Quelle: https://www.landtag.sachsen.de

  • Mit der Transsib von Moskau zum Baikalsee
    19:00 -21:00
    2018.11.22

    Der Transib-Linienzug - Semonoff2

    Es gibt weltweit wenige Zugstrecken die eine Bekanntheit haben, wie die Transsib. Sie verbindet Europa mit dem Fernen Osten, ist länger als jede andere Verbindung und erzeugt Reiseträume von Ferne und Exotik. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise von der größten Stadt Europas zum tiefsten und wasserreichsten See der Erde.

    Folgen Sie beim Vortrag faszinierenden Bildern entlang einer der bekanntesten Zugstrecken: der TRANSSIB.

     

    Vortragender: Martin Rosenbusch vom Reisebüro https://utime.de. 

    Martin bereiste bereits mehrmals diese Strecke und kann entsprechend spannend über seine Erfahrungen berichten.

    Vortragssprache: Deutsch

    Eintritt: kostenlos

     

     

23
24
25
26
27
  • Lesung – „Ein Denkmal für den unbekannten Feigling“
    19:00 -21:00
    2018.11.27

    Foto_WjatscheslawKuprijanow_700

    Lesung mit dem Moskauer Schriftsteller und Lyriker Wjatscheslaw Kuprijanow aus dessen neuestem Lyrikband „Ein Denkmal für den unbekannten Feigling“

    Autor: Wjatscheslaw Kuprijanow
    Buchtitel: „Ein Denkmal für den unbekannten Feigling“
    Datum: 27.11.2018 um 19 Uhr
    Ort: Deutsch-Russisches Kultursinstitut e.V.

    Über das Buch
    Direkt von dern Frankfurter Buchmesse nach Dresden. Jetzt liest er im Deutsch-Russischem Kulturinstitut e.V. Dresden am 27. November um 19 Uhr aus seinem neuen russisch-deutschen Buch: „Ein Denkmal für den unbekannten Feigling“, Gedichte und Prosa (Pop-Verlag (Ludwigsburg)). Über dieses Buch schreibt Michael Krüger: „Wjatscheslaw Kuprijanow ist nicht nur ein bedeutender Vermittler zwischen Russland und Deutschland, sondern ein origineller Dichter und hintersinniger Satiriker, der die grosse Linie von Gogol über Ilf/Petrov bis in die Gegenwart zieht. Man muss ihn lesen!“

    Über den Autor
    Foto_WjatscheslawKuprijanow_700Wjatscheslaw Kuprijanow, geb. 1939 in Novosibirsk, lebt nach dem Studium der Sprachwissenschaft (seit 1967) als Lyriker und Übersetzer in Moskau. Mitglied des Russischen (1976) und des Serbischen (1999) Schriftstellerverbände, Mitglied des russischen und internationalen PEN. Er hat mehrere Autoren aus dem Deutschen übersetzt – von Hölderlin bis Nitzsche und Gunter Grass. Seine Verse sind in mehr als 50 Sprachen nachgedichtet, die letzen Bücher sind in diesem Jahr in Indien (Hindi) und Japan erschienen.

    Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch über Kultur und Weltpolitik.

28
29
30
Dezember

 

 

Mitgliederversammlung kulturell umrahmt

29. November 2018

Das höchste Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung. Sie tagte...

Weiterlesen

Ein Denkmal für den unbekannten Feigling

28. November 2018

Wir bedanken uns ganz herzlich für die sehr interessante und...

Weiterlesen
drki_transsib_1

Mit der Transsib von Moskau zum Baikalsee

27. November 2018

"Alles einsteigen" hieß es am Donnerstag, den 22. November 2018....

Weiterlesen
Jugendgeschichtstage_Sachsen_DRKI

14. Sächsische Jugendgeschichtstage

23. November 2018

Die Jugendgeschichtstage setzen sich immer wieder mit wichtigen gesellschaftlichen Themen...

Weiterlesen

Club Junger Geographen in Dresden

1. November 2018

"Es ist nichts, was den geschulten Verstand mehr kultiviert und...

Weiterlesen
Schneesturm

„Schneesturm“ in Dresden – herzlich willkommen!

26. Oktober 2018

Kunst verbindet - ARTCONNECTSPEOPLE Der Oktober in diesem Jahr war...

Weiterlesen

„Tschechow. Heiratsantrag“ in Dresden

23. Oktober 2018

Das Theater des Jungen Zuschauers „Nebolshoi Theater“ aus Uljanowsk war...

Weiterlesen

Marina Zwetajewa Lagerfeuer

12. Oktober 2018

„Wellen, Marina, wir Meer! Tiefen, Marina, wir Himmel.“ (Rainer-Maria Rilke)...

Weiterlesen
Ehrenamtsbörse_Dresden

Ehrenamtsbörse Dresden

24. September 2018

Deine Stadt - Dein Ehrenamt Ehrenamtsbörse 2018. Ein voller Erfolg....

Weiterlesen
Gordian_Krahl_Foto

DRKI bestellt Gordian Krahl zum Geschäftsführer

13. September 2018

Zum 1. September 2018 hat Gordian Krahl (34) die Position...

Weiterlesen
Frey_Russland lieben lernen

Buchpräsentation „Russland lieben lernen“

13. September 2018

4. September präsentierte Hans-Joachim Frey, ein deutscher Kulturmanager und Regisseur,...

Weiterlesen
dresden-stadtfest

Das Deutsch-Russische Kulturinstitut auf dem Dresdner Stadtfest

6. September 2018

Trotz der Hitze hatte das Dresdner Stadtfest einen Besucherrekord zu...

Weiterlesen

Die Liveschaltung zu der Präsidentenbibliothek nach Sankt-Petersburg

4. September 2018

Das Webinar war dem Thema des fotografischen Nachlasses von S....

Weiterlesen

Tag der Russischen Sprache in Dresden

25. Juni 2018

Traditionell wird das Deutsch-Russische Kulturinstitut in Dresden zu Beginn des...

Weiterlesen

Theaterstück “Frei staub Ich liebe dich und du schläfst”

11. Mai 2018

"Zum Fest gab Pegasus-Theaterschule das Theaterstück “Frei staub Ich liebe...

Weiterlesen

 

Archiv

20162017