vorzeitige Abstimmung bei den Wahlen des Präsidenten Russlands 2018

vorzeitige Abstimmung bei den Wahlen des Präsidenten Russlands 2018

Die erste in Deutschland vorzeitige Abstimmung bei den Präsidentenwahlen der Russischen Föderation fand im Russischen Zentrum des Deutsch-Russischen Kulturinstituts in Dresden am 4. März 2018 statt. Mehr als sechshundert Russen mit Wohnsitz in der sächsischen Hauptstadt konnten ihre bürgerliche Pflicht ohne eine lange Reise nach den Konsulaten in Leipzig oder Berlin erfüllen. Dank den Mitarbeitern des Russischen Konsulats in Leipzig, die die Wahlbezirkskommission bildeten, konnten unsere Landsleute im Laufe von 12 Stunden am Sonntag, den 4.März, ihre Stimme abgeben. Der Wahlprozess wurde von dem Generalkonsul Russlands in Leipzig, Herrn Andrey Dronov, koordiniert. Die Sicherheit dieser wichtigen Veranstaltung wurde von den offiziellen Behörden Dresdens sowie von den zahlreichen Freiwilligen unseres Institutes gewährleistet.Die Abstimmung wurde von den russischen und deutschen Korrespondenten durchgeführt. Die Aktivität der in Sachsen lebenden Russen bei den Wahlen des Präsidenten Russlands hat ein großes Interesse unserer im Ausland lebenden Landsleute an den inländischen Prozessen gezeigt.