Wissenschaftlicher Vortrag über Alexei K. Tolstoi

Anlässlich des 200. Geburtstags des berühmten russischen Schriftstellers Alexei Konstantinowitsch Tolstoi hielt am 4. Oktober 2017 Dr.-Ing. Jochen Haeusler (Nürnberg) im DRKI einen Vortrag über Tolstoi und Deutschland. Dr. Haeusler hatte als einziger deutscher Vertreter an den offiziellen Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag A.K. Tolstois nahe Brjansk teilgenommen. Er erzählte von Tolstois frühen Deutschlandreisen, außerdem stellte er das Dorf Krasnyj Rog, in dem Tolstoi aufwuchs und später arbeitete, vor. Des Weiteren erfuhren wir, dass Tolstoi und seine Cousins Schemtschunikow unter dem Pseudonym Kosma Prutkow Werke veröffentlicht hatten. A.K. Tolstoi widmete einen Großteil seiner Liebeslyrik seiner Frau Sofia, die er in Deutschland geheiratet hatte. Seine Liebe zur deutschen Kultur und Poesie zeigte er vor allem in seinen Dichtungen, die er auf Deutsch und Russisch schrieb. Da A.K. Tolstoi ein großer Verehrer Heinrich Heines war, versuchte er dessen Werk in Russland populär zu machen. Nach dem Vortrag unterhielten sich einige Besucher noch über Tolstois Lyrik.