Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Russland und der Westen – Vortrag und Diskussion mit Alexander Rahr und Heinz Eggert

21. April | 19:00 - 21:00

5€ - 10€

Das DRKI lädt zur Veranstaltung

„Russland und der Westen – Wer hat die Nase vorn?“ 

am Freitag, den 21. April um 19 Uhr

In der Hauskapelle im Taschenberg Kempinski Hotel, Taschenberg 3, 01067 Dresden

mit dem bekannten Russlandexperten und Politologen Alexander Rahr (Berlin)

und Heinz Eggert, Staatsminister a.D., ein.

Der nicht aufzuhörende Wertekonflikt zwischen dem Westen und Russland… ein Konflikt der Zivilisationen? Warum konnte man bisher kein großes Haus Europa mit Russland bauen?
Welche Formen der Zusammenarbeit müssen Russland und der Westen angesichts neuer geopolitischer Herausforderungen finden? 
Diesen drängenden Fragen geht der bekannte Russlandexperte, Politologe und Publizist Alexander Rahr in seinem neuesten Buch „Russland und der Westen“ (z.Zt. nur auf Russisch erschienen) nach.
In Dresden referiert er erstmals auf Deutsch über dieses Thema und wird anschließend mit Heinz Eggert, Staatsminister a.D.  darüber diskutieren.

Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 5 Euro(Vereinsmitglieder, Schüler, Studenten und Flüchtlinge).

Um Anmeldung unter E-Mail drkidresden@drki.de wird gebeten.

Wir bitten um Überweisung des Betrags bis 19. April an das Deutsch-Russisches Kulturinstitut e.V. IBAN: DE26 8505 0300 3120 0768 04, BIC: OSDDDE81XXX Stichwort „Vortrag Rahr“.

Alexander Rahr arbeitete achtzehn Jahre für die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und war dort Programmleiter des Berthold-Beitz-Zentrums der DGAP mit Arbeitsschwerpunkt Russland, Ukraine, Belarus und Zentralasien. Rahr sitzt im Lenkungsausschuss des Petersburger Dialog und ist dort Mitkoordinator des Arbeitskreises Zukunftswerkstatt. Er ist Forschungsdirektor des Deutsch-Russischen Forums. 2012-2015 war er Senior Advisor der Wintershall Holding GmbH und Berater des Präsidenten der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer AHK. Er ist u.a. Mitglied des russischen Clubs Waldai.2003 wurde Rahr das Bundesverdienstkreuz verliehen. Er ist Ehrenprofessor der Moskauer Diplomatenschule und der Higher School of Economics, Moskau.

Heinz Eggert ist ein deutscher Theologe und Politiker. Er war von 1991 bis 1995 Sächsischer Staatsminister des Innern und von 1994 bis 2009 Mitglied des Sächsischen Landtags. Seit 2010 ist Heinz Eggert Präsident der Fernsehakademie Mitteldeutschland in Leipzig.

Die Veranstaltung findet mit freundlicher Unterstützung des Firmengründers und Geschäftsführers der DPFA Akademiegruppe sowie Vorsitzenden des DGAPforum Sachsen, Herrn Prof. Dr. sc. Clauß Dietz, statt.

Details

Datum:
21. April
Zeit:
19:00 - 21:00
Eintritt:
5€ - 10€

Veranstaltungsort

Hauskapelle im Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden
Taschenberg 3
Dresden, 01067 Deutschland
+ Google Karte