Das DRKI nahm am weltweiten „Kurzfilmtag“ am 21. Dezember 2015 teil. Die Auswahl an Dokumentarfilmen, die das Jugendzentrum der Union der Kameraleute Russlands getroffen hatte, gefiel den Besuchern des Russischen Zentrums sehr gut. Dank ihrer Initiative wurde die Multimedia-Sammlung der Dostojewski-Bibliothek des DRKI durch einige Kurzfilme, die mit vielen Preisen auf russischen und internationalen Kinofestivals ausgezeichnet wurden, ergänzt.

Obwohl es schwierig war, Zuschauer zu gewinnen (an diesem Tag fanden in Deutschland 221 Kinoabende statt, 25 darunter in Dresden) kamen einige neue Besucher ins DRKI. Zu Gast waren vor allem Studenten der Technischen Universität Dresden und ihre Absolventen sowie junge Russen und ihre Kinder sowie Zugewanderte russischsprachiger Familien aus Kasachstan und Kirgisistan. Das Zentrum besuchten an dem Abend auch Deutsche und Ausländer, die sich für die russische Sprache interessieren. So lernten wir u.a. den brasilianischen Studenten Joevan Caitano kennen, der Russisch lernt und Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber studiert.