Das DRKI organisierte ein einzigartiges Konzert zu Ehren des 100. Geburtstags von Georgij Swiridow. Das Vokalduo „L‘Anima Lirica» (Maria Möller, Sopran und Anna Ryndyk, Mezzosopran) führten das Vokalpoem „Otchalivshaya Rus“ für Gesang und Klavier auf Jessenins Gedichte auf – es war eine Erstaufführung in Dresden! Der Konzertmeister Oleg Pilchen begleitete beide Sängerinnen am Klavier und der Schauspieler der Staatsoperette Dresden Bryan Rothfuss trug die deutsche Übersetzung von Jessenins Gedichten vor. Etwa 100 Menschen kamen in die ev.-meth. Zionskirche, um diese denkwürdige Premiere und das stimmgewaltige Konzert zu genießen.

Das Vokalduo „L‘Anima Lirica“ wurde 2013 von russischstämmigen Sängerinnen gegründet, die mittlerweile eine große Anerkennung sowohl beim russischen als auch europäischen Publikum gewonnen haben. Ihr Repertoire umfasst Werke unterschiedlichster Epochen. Mit besonderer Hingabe werden aber vor allem (auch in Deutschland eher unbekannte) Werke von russischsprachigen Komponisten aufgeführt. Die Freundschaft des Duos mit dem DRKI begann mit einem Auftritt beim jährlichen Marina Zwetajewa-Lagerfeuer 2015. Damals eroberte es das Publikum durch eine ausdrucksvolle und einzigartige Interpretation der Gedichte von Zwetajewa und Achmatowa.

Zur Swiridow-Premiere bereiteten wir uns mehr als drei Monate vor. Besonders schwer war die Vorstellung von Jessenins Gedichten, da viele von ihnen noch nie ins Deutsche übersetzt worden waren. Dank einer sorgfältigen und gut koordinierten Arbeit von Musikern und mehreren Freiwilligen wurde das Konzert zu einem großen Erfolg. Nach dem Konzert sprach das Publikum mit den glücklichen Künstlern noch lange bei einer Tasse Tee.