Am 16. April fand im Russischen Zentrum des DRKI das weltweit durchgeführte „Totale Diktat“ des Russischen statt. In diesem Jahr war für uns im DRKI das Besondere, dass der Autor des Diktattextes der beliebte russische Kinderbuchautor und DRKI-Gast Andrej Usatschow war.

Mehr als 40 Leute nahmen an dem Diktat in Dresden teil. In diesem Jahr wurde erstmals auch der Test TRUD (TD – Totales Diktat, RU – Russische Sprache) für Nichtrussischmuttersprachler angeboten.

Besonders gut schnitten bei dem Totalen Diktat Nina Bauer, die Leiterin der Dresdner Samstagsschule Raduga, Ljudmila Tatarnikova vom russischen Generalkonsulat Leipzig sowie DRKI-Kulturmanagerin Freyja Ebner ab. Dank des Engagements von Frau Bauer kamen einige ihrer Schüler zum Diktat und testeten ihre Russischkenntnisse. Ljudmila Tatarnikova kam extra aus Leipzig, um in Dresden ihr allererstes Totales Diktat zu schreiben. Die Teilnahme einer so offiziellen Person beeindruckte die Teilnehmenden sehr. Noch mehr aber beeindruckte uns der Mut von Freyja Ebner, Absolventin der Tübinger Universität, die als Nichtrussischmuttersprachlerin den Text für die Russischmuttersprachler mitschrieb und diese Aufgabe meisterte. Wir sind außerdem unserer unersetzbaren Diktierenden Irina Novominskaya, Russischlehrerin und Mitarbeiterin in unserer Bibliothek, sowie allen freiwilligen Helfern für die tolle Ausführung des Diktats sehr dankbar! Wir freuen uns schon auf das nächste Diktat 2017.