Sie sind erst seit kurzem in Dresden und möchten als Asylbewerber, Geflüchteter oder Immigrant hier gerne Fuß fassen?
Sie interessieren sich für die russische Kultur oder möchten diese Kultur kennenlernen?
Sie haben längere Zeit in einem russischsprachigen Land gelebt oder studiert?
Sie sprechen oder verstehen Russisch?

Dann nehmen Sie an unserem Projekt „Engagiert im deutsch-russischen Kulturdialog“ teil!

Dieses Projekt des Deutsch-Russischen Kulturinstituts in Dresden (DRKI) bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Dresdner Einheimischen gemeinsam im deutsch-russischen Kulturdialog zu engagieren. Hierbei lernen Sie die Arbeit in der deutschen Zivilgesellschaft anhand eines Kulturvereins kennen. Sie knüpfen neue Kontakte und erwerben soziale und kommunikative Fähigkeiten, die Ihnen beim Einleben in Deutschland helfen. Im Laufe des Projekts engagieren Sie sich bei mehreren großen Veranstaltungen des DRKI und lernen, wie interkulturelle Arbeit funktionieren kann. Stammtische und Informationsabende zum deutschen Vereinsleben und der Kulturarbeit werden dazugehören. Das Projekt dauert zunächst bis Dezember 2016.

Wir suchen hierfür Migranten, Asylbewerber und Geflüchtete jeden Alters, die sich für den interkulturellen Dialog und die russische Kultur interessieren. Wir freuen uns besonders auch auf Teilnehmer aus dem arabischen Raum, die Erfahrungen in Russland oder der ehemaligen Sowjetunion gesammelt haben. Weibliche Teilnehmer sind auch ausdrücklich erwünscht! Grundkenntnisse des Russischen wären wünschenswert.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte per E-Mail bei Freyja Ebner (drkidresden@drki.de) oder telefonisch bei Vitaliy Kolesnyk (0179-2392494).